Funktionalität

Summit Cloud ist eine webbasierte Reporting-Lösung zur Vorbereitung, Erstellung und Veröffentlichung von Geschäftsberichten für börsennotierte Aktiengesellschaften in Deutschland. Das System eignet sich auch für andere Unternehmen und ist durchgehend mehrsprachig, mandantenfähig und für den Mehrbenutzerbetrieb ausgelegt.

Berechtigungs- und Sperrkonzepte ermöglichen die optimale Zusammenarbeit aller am Erstellungsprozess beteiligten Personen: Jahresabschlussteam, Buchhaltung, Controlling, Rechtsabteilung, Wirtschaftsprüfer, Aufsichtsrat und Vorstand.

  • Frei gestaltbare Berichtsstruktur

  • Texte, Bilder, Tabellen, Charts

  • Mehrsprachiger Content

  • Benutzer-, Rollen- und Sperrkonzepte

  • Änderungshistorie, Notizfunktion

  • Nahezu unbegrenzte Layoutmöglichkeiten

  • Automatische Inhalts- und Stichwortverzeichnisse

  • Schnittstelle zur Finanzbuchhaltung

  • Datawarehouse und Reporting

  • Ausgabeformate PDF, Word, Excel

Zielgruppen

Für börsennotierte Aktiengesellschaften

Summit Cloud unterstützt die IFRS Standards und ermöglicht dem Jahresabschlussteam von weltweit tätigen Konzernen die reibungslose Erstellung von regelmäßigen Geschäftsberichten in Zusammenarbeit mit dem Rechnungswesen, dem Controlling, der Rechtsabteilung und den Wirtschaftsprüfern zur Veröffentlichung gegenüber dem Vorstand, den Aktionären und den zuständigen Behörden. Mandantenfähigkeit, Mehrsprachigkeit und Mehrbenutzerbetrieb bilden hierfür das Fundament.

Für Agenturen

Für Agenturen, die anspruchsvolle Geschäftsberichte in Dienstleistung erstellen, bietet die Summit Cloud die perfekte Basis für den regelmäßigen, automatisierten und reibungslosen Datenaustausch mit der Finanzbuchhaltung des Auftraggebers. Dadurch können Übertragungsfehler ausgeschlossen werden. Darüberhinaus bietet das System die Möglichkeit zur Definition individueller Layouts. Eine integrierte Excel-Schnittstelle setzt der Erstellung hochkomplex gestalteter Tabellen und Charts nahezu keine Grenzen.

Für den Mittelstand

Unternehmer, die regelmäßig ihren Gesellschaftern oder internen Gremien berichten müssen, verbringen oft viel Zeit und Mühe mit der Erstellung ansprechender Präsentationen über den aktuellen Geschäftsverlauf. Hier kann die Summit Cloud einen Großteil der Arbeit abnehmen, indem es weite Teile dieses Prozesses standardisiert und automatisiert: Die Kennzahlen im Bericht werden aus der Buchhaltung automatisch aktualisiert und der Bericht wird anhand des vorgegebenen Layouts per Knopfdruck als PDF ausgegeben.

Geschäftsberichte erstellen

Summit Cloud

Flexible Berichtsstruktur und mehrsprachiger Content

Alles auf einen Blick

Summit Cloud arbeitet mit Abschnitten, Kapiteln und Paragraphen, die in beliebiger Tiefe angeordnet werden können. Sowohl in der Ansicht als auch während der Bearbeitung ist der Inhalt in zwei Sprachen nebeneinander zu sehen. In Texte, Tabellen und Charts können Variablen aus dem Rechnungswesen eingefügt und individuell formatiert werden. Die Zahlen bleiben automatisch mit dem Datawarehouse verknüpft.

Redaktionssystem

Texte und Kennzahlen beliebig kombinieren

Bearbeitung von Texten, Bildern, Tabellen und Charts

Der Summit Cloud Texteditor bietet alle benötigten Formatierungsmöglichkeiten. Aus dem Datawarehouse eingesetzte Variablen, sogenannte Datenpunkte, bleiben unabhängig von ihrer individuellen Formatierung immer mit den Daten aus der Finanzbuchhaltung verknüpft und aktualisieren sich auf Wunsch automatisch. So kann der Anwender durch einen einzigen Knopdruck einen neuen Bericht auf Basis des Vorgängerberichts mit aktuellen Zahlen beginnen.

Datawarehouse

Zugriff auf alle Zahlen aus der Buchhaltung

Datenpunkte mit Hilfe einfacher Formeln definieren

Das integrierte Datawarehouse stellt dem Anwender über eine Schnittstelle zur Finanzbuchhaltung automatisch regelmäßig alle aktuellen Salden für verschiedene Zeitpunkte und Periodizitäten zur Verfügung. Auf dieser Basis können mittels einfacher Formeln weitere Kennzahlen definiert und als Datenpunkte zur Verfügung gestellt werden, wie beispielsweise der quartalsweise Rohertrag als Differenz aus Umsatzerlösen und Wareneinsatz bzw. Materialaufwand.

Preise